Kopfläuse

       Hilfe - Mein Kind hat Kopfläuse!       


Ihr Kind hat Kopfläuse? Dann ist schnelles Handeln gut! Bitte beachten Sie vor Allem folgende Grundregeln:

  • Mit Läusen darf Ihr Kind nicht an Schule und Unterricht teilnehmen!
  • Als Schule müssen wir darauf bestehen, dass Ihr Kind erst dann wieder am Unterricht teilnehmen kann, wenn Ihr Kind Läusefrei ist
  • Sie benötigen hierfür eine Bescheinigung vom Arzt, der Schulärztin oder des Gesundheitsamtes!

​Lesen Sie dazu auch den Flyer, herausgegeben von der Freien und Hansestadt Hamburg (klicken Sie auf das Bild oben rechts). Hilfe erhalten Sie unter den dort angegebenen Adressen.


Hilfe konkret!

Nicht ohne Grund gehöre ich als Laus zu den ältesten Bewohnern unseres Planeten. Ich bin zwa klein, aber sehr erfolgreich und sehr wiederstandsfähig. Es gibt allerdings Techniken, mit deren Hilfe man selbst mir und meinen Verwandten auf den Pelz rücken kann.

Die Empfehlung der Schule: Tun Sie es ohne wenn und aber!

Die nachfolögenden Empfehlungen finden sich in verschiedemer Form in allen Ratgebern wieder:

  • Waschen Sie die Haare aller Familienmitglieder mit dem Läusemittel, dass Ihnen der Arzt verschrieben hat.
  • 
Sorgen Sie dafür, dass auch Ihre Verwandten, Freunde oder Bekannten, bei denen Ihr Kind öfters ist, über die Läuseplage Bescheid wissen und auch sie vorsichtshalber die Haare mit Läusemittel waschen.
  • 
Waschen Sie Bettwäsche, Nachtwäsche und Handtücher von allen Familienmitgliedern bei 60°C.
  • 
Sorgen Sie dafür, dass auch die Verwandten, Freunde oder Bekannten, bei denen Ihr Kind manchmal übernachtet die Bettwäsche, Nachtwäsche und Handtücher bei 60°C waschen.
  • 
Jacken, Schals, Mützen, Kuscheltiere, gemütliche Kissen und Decken müssen für ca. 3 Tage bei Zimmertemperatur in Plastikbeuteln weggeschlossen werden. Die Läuse ernähren sich von dem Blut auf der Kopfhaut und „verhungern", wenn sie nicht mit Menschen in Kontakt kommen.
  • Alternativ: Wenn Sie einen Tiefkühlschrank oder eine Tiefkühltruhe haben, können Sie diese Dinge auch für eine Woche „tiefgefrieren", das tötet die Läuse und die Nissen auch ab.

  • Es lohnt sich auch, Teppichböden, Polstermöbel und auch Autositze sorgfältig abzusaugen.
  • Wiederholen Sie die Prozedure 8 Tage später.  Die  Nissen, die bei der ersten Behandlung nicht abgetötet wurden, schlüpfen und alle Mühe wäre dann umsonst gewesen ist.

Es grüßt die Laus!