Unter der Brücke...

Unter der Brücke ... nachts um halb Zwölf


          

„Wo Hyänen blasen, flitzende Ratten Gitarre spielen, zickige Fledermäuse singen, hässliche Spinnen trommeln und dicke Kröten Pfannkuchen backen, da ist die Welt ein Spektakel!“ Mit großem Beifall und viel Anerkennung endeten die Aufführungen des breit angelegte Musiktheaters „Die fürchterlichen Fünf – unter der Brücke um halb zwölf“, welches unter Beteiligung von über 100 Schülerinnen und Schülern der Klassen 2 bis 4 unter Leitung von Frau Reinhard und Frau Schuberth erarbeitet wurde.

Auf der Grundlage der Geschichte "Die fürchterlichen Fünf" von Wolf Erlbruch entstand im Schuljahr 2013/14 die schuleigene Produktion. Ergänzt durch Musik, die an den Aufführungen mit dem Schulchor und einem Orchesterensamble aus dem Jeki-Bereich live gespielt wurde und teilweise für die Aufführung eigens komponiert.

Herzlichen Dank an alle Beteiligte rund um dieses gelungene Musiktheater, an die Stiftung Kinderjahre für die finanzielle Unterstützung und an Frau Saal-Ludwig für die Erarbeitung der Masken.