Auszeichnung für das Projekt "DO IT - Klang, Spiel, Raum"

Nominierung unseres Flüchtlingsprojektes durch die Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters - Unser Flüchtlingskinderprojekt „Do it! – Klang Spiel Raum“ (Kooperationsprojekt der Hamburger Symphoniker, des Thaliatheaters und der Elbinselschule) wurde für den neuen „Sonderpreis für Projekte zur kulturellen Teilhabe geflüchteter Menschen“ der Bundesregierung nominiert. Aus insgesamt mehr als 150 Vorschlägen wurden durch eine Fachjury 10 Projekte für die Endrunde ausgewählt, die Künstler und Kreative aus ganz Deutschland umgesetzt haben.

Staatsministerin Monika Grütters betonte in ihrer Eröffnungsrede die zentrale Rolle von Kunst bei der gesellschaftlichen Teilhabe. „Kunst hilft uns dabei, die Perspektive zu wechseln“, so Grütters. Die nominierten Projekte hätten bewiesen, wie Kunst und Kultur Geflüchteten eine gestaltende Rolle am gesellschaftlichen Leben in Deutschland ermöglichen. „Umso wichtiger, dass das Engagement der vielen Beteiligten sichtbar gemacht wird und die oft ehrenamtlichen Leistungen öffentlich gewürdigt werden.“

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Die Preisverleihung fand zum Auftakt der Initiative „Kultur öffnet Welten“ am 21. Mai 2016 - dem Unesco Welttag der kulturellen Vielfalt - im Deutschen Historischen Museum Berlin statt.

Vom Preisgeld ist bereits ein weiteres Kooperationsprojekt mit unseren Flüchtlingskindern für das kommende Schuljahr geplant gemäß dem Motto "Musik verbindet und fördert Sprache".

Mehr zu Lesen gibt es hier: http://www.kultur-oeffnet-welten.de/positionen/position_2816.html